„Die Innung Sanitär Heizung Klima Bremen - der moderne Dienstleister mit Tradition“

 

Kleine Innung – stark für Bremen

 

In Bremen hat sie eine lange Tradition: Was früher „Klempnerinnung“ hieß, heißt heute „Innung Sanitär Heizung Klima Bremen“. Die Innung wurde im Jahr 1873 gegründet. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts gehört sie der Handwerkskammer Bremen an. Circa 240 Handwerksbetriebe arbeiten zurzeit im Bereich Sanitär Heizung Klima in der Stadtgemeinde Bremen. Rund zwei Drittel der Betriebe haben sich auf freiwilliger Basis der Innung SHK Bremen angeschlossen. Sie vertritt die Interessen ihrer Handwerker sowohl in der öffentlichen Diskussion als auch in Gremien und Institutionen. Als Tarifpartnerin schließt die Innung Tarifverträge, nimmt Gesellenprüfungen ab und betreibt sogar eigene Werkstätten in der HandWERK gGmbH. Ihren Mitgliedsbetrieben bietet die Innung SHK Bremen ein breites Spektrum an Serviceleistungen: Dazu zählt die Beratung zu Arbeitsverträgen, Gewährleistungsfragen, Gutachten, Marketinganalysen und Betriebsorganisation. Vereinbarungen über günstige Einkaufskonditionen sind ein weiterer Schwerpunkt der Innungsarbeit. Ihr oberstes Ziel ist es, die Mitgliedsbetriebe technisch „up to date“ zu halten. Dazu dienen regelmäßige Informationen über Neuerungen und Gesetzesänderungen sowie ein vielfältiges Weiterbildungs- und Fortbildungsprogramm. Um jederzeit das einzulösen, was der blau-rot-gelbe Eckring symbolisiert: Qualität.

 

SHK-Obermeister Kai Schulz: „Wir stellen die Weichen für morgen“

 

‹‹Das SHK-Handwerk ist heute mehr denn je ein Handwerk der Zukunft. Klimaschutz, Energieeinsparung, Trinkwasserschonung, Nachhaltigkeit, Hygiene, Komfort: Das sind Themen, die uns zum Handeln herausfordern. Denn wir stellen heute die Weichen für morgen. Aus Politik und Wirtschaft erreichen uns laufend neue Gesetze und umweltgerechte Produktentwicklungen. Für uns SHK-Betriebe heißt das: lebenslanges Lernen, um auf dem Laufenden zu bleiben. Denn wir informieren unsere Kunden umfassend, auch über neue nachhaltige Produkte. Sie müssen vereinbar sein mit dem Wunsch nach Komfort, Hygiene und Ästhetik sowie einem sparsamen Betrieb. Hier sind wir als kompetente Gesprächspartner gefragt, die kreative Lösungen bereithalten. Diese weitreichenden Ansprüche erfüllen unsere Mitgliedsbetriebe. Sie sorgen dafür, dass moderne Lebenswelten die Ressourcen unseres Planeten schonen: Heizungsanlagen mit einem geringen CO2-Ausstoß, Nutzung von Sonne und Erdwärme, Badarmaturen mit einem sparsamen Frischwasserverbrauch und Lüftungsanlagen, die wenig Strom brauchen.››